Mein erster Monat als Lernender

Dafür habe ich gearbeitet

Am 25.8.2016 verdiente ich zum ersten Mal mein eigenes Geld. Was für ein Ereignis.

Ich stellte mir schon im Voraus folgende Fragen:

  • Was mache ich damit?
  • Wie gehe ich damit um?

Viele Fragen und noch keine Antworten. Inzwischen hat sich die erste Aufregung etwas gelegt. Das Budget liegt vor, das Geld habe ich zielgerichtet eingeteilt.

Doch dann noch der Arbeitsweg

Von 10 Minuten Bus fahren, zu 50 Minuten Zug fahren, ist auch noch ein Unterschied. Mein Lohn will verdient werden.

Mein erster Arbeitstag ist fertig und ich liege zu Hause im Bett. Mit einem Kopf, der sich so anfühlt als würde gerade ein Specht ein Nest bauen.

„…hoffentlich ist das nicht immer so…“

Zum Glück habe ich ein super Team in der Personalabteilung. Mit Jasmin, Doris, Heidi, Michelle und Sibylle können meine ersten Tage bei Alpiq InTec ja nur gut werden.

Ich hatte gemischte Gefühle als ich die ersten paar Tage beendet habe.

  • Wie ist es in der Arbeitswelt wirklich?
  • Was fordert man von einem Lehrling?
  • Wie muss ich mich verhalten?

Wow, alle sind organisiert und erfüllen ihren Job so wie man es möchte. Ich bin bereit diese Fragen umzusetzen und diese auch für mich selbst zu beantworten.

„In der Schule konnte man es sich noch erlauben 1 Stunde nicht richtig aufmerksam zu sein. Aber in der Arbeitswelt geht das nicht mehr.“

Rund 8 Stunden fordert man etwas von einem 16 jährigen Burschen, der gerade noch den ersten Arbeitstag hatte. Etwas, was man mit der Schule nicht vergleichen kann.

Mein Fazit von diesem ersten Monat:

„…Übung macht den Meister…!“  :)

 


Hast du auch Fragen an Noah Gysi, dem KV-Lernenden?

Schreibe ganz einfach einen Kommentar, oder stelle ihm deine Fragen. Wir werden diese sicher beantworten.

Oder interessierst du dich für eine andere Lehrstelle bei Alpiq InTec? Wir bilden rund 18 Lehrberufe in der Gebäudetechnik aus.

Sich bewerben? Ganz einfach!

Besuche entweder unser Alpiq InTec Lehrlingsportal, oder die neue mobile Berufsbildungsseite der Gebäudetechnik.


 

 


Über Rolf Siebold

Rolf Siebold ist "Leiter der Berufsbildung Alpiq InTec Gruppe" bei Alpiq InTec Management AG. Sein Aufgabenbereich bezieht sich auf die Koordination der rund 18 Ausbildungsberufe, bis hin zur Ansprechperson in allen Fragen rund um die Berufliche Grundbildung der Alpiq InTec Gruppe.

3 Gedanken zu „Mein erster Monat als Lernender

  1. Sali Noah,

    Vielen Dank für diese interessanten Gedanken.

    Zu meinen Fragen:

    Hast du schon Antworten auf deine Fragen gefunden?
    Was hast du für Erfahrungen nach inzwischen 2 Monaten gemacht?
    Wurden deine Erwartungen oder Befürchtungen bestätigt?
    Oder hat sich alles ganz anders entwickelt?

    Danke für deine Antworten.

    Beste Grüsse

    Rolf Siebold

    1. 1) Ja, unterdessen konnte ich schon ein paar Fragen für mich selbst beantworten.
      2) Ich habe schon viele Erfahrungen gemacht und konnte diese auch gut benutzen wie auch umsetzen.
      3) Meine Erwartungen wurden alle – wie gewünscht von mir – umgesetzt.
      4) Nein das überhaupt nicht. Ich bin bis jetzt sehr zufrieden mit meiner Arbeit bei der Alpiq InTec.

  2. Toller Beitrag Noah! Ich bin gespannt, wie sich deine Gedanken in den nächsten Monaten verändern und welche Antworten du findest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *